2 Spiele 2 Siege für die U10 am Sonntag

Autor
ninemiljko
Klasse

Wir waren wieder mit 2 Mannschaften vertreten. Die Kampfmannschaft hatte ihr erstes Spiel gegen die Timberwolves/1.
Von Anfang an stand es fest, dass das ein Pflichtsieg sein muss. Und so war es dann auch, die Gegner hatten es sehr schwer zu Punkten. Und so ging das Spiel für uns aus. Endstand 44:13.

Das zweite Spiel war gegen die Basket Flames. Hier taten sich unsere Jungs schwer in die Gänge zu kommen. Eingeschüchtert von nur einem Spieler galt es die richtige Aufstellung zu finden, die diesem Jungen die Stirn bieten kann. Und das gelang ab dem dritten Viertel. Die Jungs holten auf, bis es im vierten Viertel 6 Sekunden vir Ende - 2 Stand. 1 Sekunde vor dem Schlusspfiff gelang es Adem Habrour den Dreier zu versenken, welchen niemand in der Halle mehr erwartet hätte. Der Jubel war groß. Ganz viele Emotionen waren hier zu sehen. Vor allem aber die Freude der Kinder und der Stolz der Trainerin. Das Spiel hat gezeigt, wie wichtig Zusammenhalt und Motivation wichtig sind. Die Jungs haben es als Team geschafft, das Ruder umzureißen und mit einem Sieg vom Feld zu gehen. Gewinnen ist nicht das wichtigste, aber so ein Gewinn, ist etwas ganz Besonderes. Die Kinder werden sich vielleicht ein Leben lang an diesen Tag  erinnern. Endstand 49:48.

-------------------------------

Unsere zweite Mannschaft:

Trotz Tatsache das unsere Jüngsten beide Matches verloren haben, hatte der eingesprungene Trainer Nesa nur lobende Worte. "Ich muss mich bedanken bei den Jungs und Mädels, sie haben ihres bestes gegebenen."

Beim ersten Match waren sie etwas langsamer und wie eingeschlafen, aber ab dem 3. Viertel komplett umgestellt auf Angriff und hatten eine bessere Verteidigung. Leider war dabei nicht genug Zeit um den Ausgleich zum schaffen. Aber es war ein positiver Eindruck nach dem erster Match!

Bei zweiten Match trafen wir auf das Team a. K  Timberwolves. Dabei hat Timberwolves Vorteile gehabt. Sie haben besser gespielt im Angriff, und unsere Jüngsten konnten dieses Tempo nicht mithalten. Die Erschöpfung nach dem ersten Match hat sich bemerkbar gemacht. 
Trotz hoher Niederlage muss man sagen das dieses team gebaut ist aus Spielern und Spielerinnen die ein gutes Potenzial haben. Sie spielen gern zusammen und als gute Mannschaft. 

Trainer Nesa: "Bin sehr positiv beeindruckt und denke das diese Mannschaft wenn sie weiter trainiert immer besser werden wird. Ich bedanke mich nochmal für den heutigen Einsatz an alle Teilnehmer!"

Ein besonderes Lob geht an Luka Jonovic und Mihajlo Tomic.

Share if you care

Unsere Partner

  • ASKOE

Unsere Sponsoren

  • Stibl