Testspiele gegen bosnische Mannschaften sorgen für viele Erkenntnisse und Erfahrungen

Autor
adin
Klasse

In der Sporthalle Pastorstraße lud Basket2000 Vienna Mannschaften aus Bosnien-Herzegovina ein. Zu Gast hatte man Doboj und Partizan Bijeljina. 

Während die U14, U16 und U19/2 Niederlagen gegen die Teams aus Doboj kassierten, gewann die U19/1 klar gegen Partizan Bijeljina. Die Ergebnisse waren aber nicht so wichtig, vielmehr ging es darum eine neue freundschaftliche Basis herzustellen und Kontakte für die Zukunft zu knüpfen. Alle Partien verliefen fair und korrekt, und so konnten die ganzen Teams viele neue Erfahrungen und Erkenntnisse sammeln, die ihnen für den Saisonstart in zwei Wochen weiterhelfen werden. Unsere Gäste aus Bosnien erhielten alle Medaillen und zum Schluss gab es ein gemeinsames Foto mit allen Spielern und Trainern.

Nino Miljkovic-Sportlicher Leiter Basket2000 Vienna: "Erstmal vielen Dank an Doboj und Bijeljina für die Teilnahme. Ich bin mit dem heutigen Tag sehr zufrieden, da wir viele tolle Spiele gesehen haben. Auch gilt mein Dank den Teams für deren fairen und korrekten Sportseinsatz."

Adin Abidovic - Coach MU19 Basket2000 Vienna: "Für uns war es ein erneut schweres Spiel, da wir gegen einen jüngeren Gegner gespielt haben, die viel Intensität auf das Parkett brachten. Auch deren Zone über 35 Minuten stellte uns vor große Probleme. Da das Ergebnis heute wieder sekundär war, war es für uns wichtig zu sehen, in wie weit wir uns zu den ersten Spielen vor einer Woche verbessert haben. Auf uns wartet noch viel Arbeit bis zum ersten Saisonspiel in zwei Wochen. Nächsten Samstag treten wir auswärts in Wiener Neustadt an, wo wir weitere Schritte nach vorne machen wollen."

Share if you care

Unsere Partner

  • ASKOE

Unsere Sponsoren

  • Stibl