Basket2000
Schulprojekt

3.⁠ ⁠Platz der Wiener Mannschaften und 6. Platz in Österreich beim MiniCup

Autor
ninemiljko
Klasse

Die U10 von Basket2000 war beim Mini Cup am 25.+26.05.2024 angetreten.

Am 25.05. hatte unsere U10 4 Spiele in der Gruppe C.

Das erste Gruppenspiel war gegen Vienna United. Schon beim Aufwärmen war klar, dass Basket2000 viel eingespielter als Team ist und so verlief auch das Spiel zum Schluss. Unsere Minis siegten mit 77:4.

Das zweite Gruppenspiel war gegen die Rockets. Da man sich schon von den Turnieren kannte, erwartete Trainerin Daca auch hier einen Sieg. Das Spiel endete mit 56:34 für Basket2000. 

Das dritte Gruppenspiel war gegen Dukes orange. Auch hier spricht das Endergebnis für sich selbst. 69:20 für Basket2000.

Das vierte Gruppenspiel war gegen UWW und auch hier ein sehr dominanter Sieg mit 67:17.

Unsere drei anderen Gegner haben zwar verloren, aber es war ein sehr nettes miteinander, bei dem alle was gelernt haben. Die Kinder hatten viel Respekt untereinander.

Als Gruppenerster hatten wir am nächsten Tag die zweitplatzierten aus Gruppe D als Gegner. 
Dies war Wels. Wels ist schon seit ein paar Jahren unser größter Rivale aber auch unsere Lieblingsmannschaft als Gegner. Das Spiel war sehr ausgeglichen und wurde in den letzten 30 Sekunden erst entschieden. In den letzten 30 Sekunden versenkte unser Gegner nach einem von uns verpatzten Dreier einen Korb und ging in Führung. Es war ein richtiger Kampf um den Ball in den letzten Sekunden, den Wels gewann. Sie schafften es noch einen Korb zu machen und siegten letztendlich mit 44:37. Sofort nach dem Spiel trösteten die Welser unsere Kids und spielten miteinander in der Pause. 

Jetzt hieß es zumindest Platz 5 oder 6 zu holen. 
Um das zu schaffen, mussten wir schon wieder gegen die Rockets spielen. Da siegten unsere Kids problemlos. 49:34 für Basket2000.

Um Platz 5 spielte man gegen WAT3. WAT3 hatte dieses Jahr eine sehr gute Mannschaft und war unserer Meinung nach sogar einer der Favoriten. Bei diesem Spiel fragte eins der Kinder den Coach vor dem Spiel, ob sie sehr traurig wäre, wenn sie verlieren. Das war schon ein Zeichen, dass die Kinder keine Kraft mehr hatten. Sie hatten sich verausgabt in den letzten 6 Spielen. Coach Daca erklärte den Kindern, dass ihr das unwichtig sei, und sie Spaß haben sollten. WAT3 ging mit 49:39  als Sieger vom Feld.

Laut Roland Schönhofer vom Basketballverband, war es noch nie vorgekommen, dass die ersten 6 Mannschaften so gleich stark waren, dass jeder dieser 6 der Sieger hätte sein können. Die Spiele endeten alle sehr sehr knapp und entschieden sich immer in den letzten Sekunden.

Daher unser Fazit: Ein tolles Mini Cup wo zum Schluss der mit mehr Glück auf seiner Seite gewonnen hat. 

Coach Daca: 
„Ich bin einfach nur stolz auf meine Kids. Sie haben alles gegeben und haben bei allen Spielen brilliert! Auch ein großes Lob an alle Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen die das großartig gemacht haben!“ 

Scorer: Aleksandar Margitanovic 99 Punkte; Sergej Radovic 85 Punkte, Luka Pintaric 31 Punkte, Matija Nikolic 29 Punkte; Emir Karatas 26 Punkte; Maximilian Saalabian, Aljosa Grujcic, Petar Stazic je 19 Punkte; Muhamed Momo Mirvic 16 Punkte; Luka Andric 15 Punkte; Filip Jevremovic 13 Punkte; Adin Musanovic 10 Punkte; Helena Savic 7 Punkte; Vuk Milosevic 6 Punkte

Share if you care

Unsere Partner

  • ASKOE