Basket2000
Schulprojekt

U12: Klare Niederlage im Semifinale gegen Basket Stars

Autor
ninemiljko
Klasse

Am Samstag fand das Halbfinale statt. Unsere U12 traf auf den Gruppensieger der ersten Phase, die Basket Stars, eine Mannschaft mit sehr großen und starken Spielern.

Das Spiel begann mit guten Aktionen, unsere Kids erzielten schnell den ersten Treffer und gingen in Führung. Die solide Defense funktionierte und unser Team überraschte den Gegner, der das erste Viertel nur mit einem kleinen Vorsprung von 3 Punkten beendete (16-13).

Im zweiten Viertel legten die Stars stark los und setzten unsere Kinder unter Druck. Besonders die Überlegenheit ihrer großen Spieler machte uns das Leben schwer. Obwohl unsere Defense stark war, kassierten wir schnelle Fouls und mussten kleinere Spieler einsetzen. Das führte zu Schwierigkeiten bei den Rebounds und Fast Breaks. Bis zur Mitte des zweiten Viertels blieben wir nah am Score, aber danach änderte sich das Bild drastisch.

Unsere Kinder konnten nicht einfach durchziehen und versuchten vermehrt, aus der Distanz zu werfen, leider ohne Erfolg. Auf der anderen Seite konnte der Gegner nach der Kontrolle der Rebounds schnell in den Fast Break gehen und einfach punkten. Die Halbzeit endete mit 38-22 für die Stars.

Im dritten Viertel standen einige wichtige Spieler kurz vor dem Ausfoulen oder wurden ausgefoult. Die Defense begann zu brechen und die Kinder konnten das Bild nicht ändern. Der Stand im dritten Viertel war 57-34.

Im letzten Viertel war der Unterschied sehr groß. Unsere Jungs hatten ein paar gute Aktionen, konnten die Stars aber nicht wirklich stoppen. Gegen Mitte des Viertels setzte der Coach Kinder ein, die zuvor nicht viel gespielt hatten, und das Spiel endete souverän für den Gegner mit 75-37.

Kommentar Coach Spyros:
"Gratulation an die Stars, sie waren heute besser und haben den Sieg verdient. Meine Spieler hatten gute Aktionen, sie waren allerdings auch kleiner für diese große Mannschaft. 
Jede Niederlage ist eine Lektion für uns! Wir müssen das Spiel schnell vergessen, bei den nächsten Trainings analysieren, was nicht geklappt hat, und uns gut auf das entscheidende nächste Match um den dritten Platz vorbereiten."

Scoring: Paunovic 12, Kypriotis 9, Kovacevic 3, Kopic-Saric 3, Ilic 3, Pudja 3, Hodzic 2, Pelagic 2
 

Share if you care

Unsere Partner

  • ASKOE