MU16LV: Hart erkämpfter Sieg, spannend bis auf die letzte Minute

Autor
ninemiljko
Klasse

Am Sonntagnachmittag haben sich 9 Spieler in der Stadthalle aufgefunden, um ihr erstes Spiel der Saison zu bestreiten. Für viele Spieler war dies das aller erste Spiel, da das Team komplett neu zusammengewürfelt worden ist und viele Newcomer in dieser Saison starteten. Zwei starke MU14/1 Spieler wurden hinzugenommen, da sie mit ihrer Erfahrung am Spielfeld, eine gute Stütze für die neuen Spieler waren, die dadurch bereits im ersten Match, viel Erfahrung mitnehmen konnten.

Das ersten Viertel fing mit viel Motivation aber auch mit vielen hektischen Spielentscheidungen an. Es wurden gute Situationen für Korbleger genutzt, nur leider war man beim Abschluss nicht konzentriert, somit lag die Trefferquote im ersten Viertel niedrig. Durch ein Timeout des Coaches, konnte man die Spieler wieder konzentrierter auf das Spielfeld schicken, der Fokus lag auf Fastbreaks und schnelle Spielzüge, die sehr gut umgesetzt wurden. Mit einem gut erkämpften, knappen zwei Punkte Rückstand ging es ins zweite Viertel (16:14).

Die Motivation der Spieler war im zweiten Viertel deutlich zu spüren. Unser Kapitän Armin M. und unser U14 Spieler Andrija R. dominierten mit starken Korblegern und gut gewählten Würfen. In der Defensive wurde brav gearbeitet, dennoch konterten die Gegner mit guten Würfen. Trotzdem schaffte man zu überholen und ging mit einem Vorsprung von drei Punkten (27:30) in die verdiente Halbzeit.

Die Leistung und Motivation, vor allem der Newcomer, lies nicht im dritten Viertel nach, sondern steigerte sich, da man unbedingt als Sieger vom Parkett gehen wollte. Dominiert wurde weiterhin mit starken Korblegern, vor allem unser Newcomer Taib S. erzielte einige, gute Treffer. Gute Pässe lieferte der Pointguard Juso P. Nach einem Timeout legte man den Fokus auf die Defensive und konterte bei Turnovers mit erfolgreichen Körben. Viele Fouls wurden gezogen, Freiwürfe getroffen und die Defensive stabil gehalten. Mit einem guten Punktevorsprung von 16 Punkten (35:51) ging es über ins letzte Viertel.

In diesem Viertel ging es leider an die körperliche, vor allem konditionelle Grenze. Der Gegner nutze dies mit gut gewählten Würfen und punktete in regelmäßigen Abständen. Da in der Offensive sehr unkonzentriert gespielt wurde und die erfolgreichen Treffer nicht erzielt wurden, nahm der Coach zwei Auszeiten, um die Spieler auf einen anderen Fokus zu legen: Die Defensive. Hier wurde brav gearbeitet, mit guten Rebounds von unserem Center Luka V., und man ging siegreich wie gewollt vom Parkett mit einem Punktestand von 49:56.

 

Timberwolves/3 a.K. vs. Basket 2000 Vienna 49:56

 

Statement vom Coach:
„Dieser Sieg wurde sehr hart erkämpft und da es für viele Spieler das erste Spiel war, kann man nur sehr stolz auf sie sein. Die Motivation und den Ehrgeiz werden die Spieler ins Training mitnehmen und freuen sich jetzt schon bereits auf das nächste Match.“

 

Punkete:  Andrija R. 22, Juso P. 2, Armin M. 13, Taib S. 11, Luka V. 8.

Share if you care

Unsere Partner

  • ASKOE

Unsere Sponsoren