MU14SL: Wichtiger Sieg im Kampf ums Final Four gegen Traiskirchen

Autor
ninemiljko
Klasse

Nach rund einmonatiger Pause durften die U14er wieder im heimischen Hallmann Dome ran, es ging gegen die Traiskirchen Lions, wo ein Sieg schon Pflicht war, wenn man noch aktiv im Kampf um die zwei Final Four Plätze dabei sein wollte. Die Traiskirchner, die mit einer 2-2 Bilanz nach Wien-Favoriten kamen, wollten ihren Aufwärtstrend ebenfalls bestätigen. Das Spiel fand nur mit einem Schiedsrichter statt, da der zweite nicht erschienen ist, hierzu gebührt unser Dank und Respekt dem einzigen Ref, der heute diese Aufgabe bestritt, und so das Spiel trotzdem stattfinden konnte.

Zu Beginn herrschte eine Blockade, eine Freiwurfblockade besser gesagt. Beide Teams taten sich extremst schwer an der Freiwurflinie. Die 2000er, die in den ersten 4 Minuten 8 Freiwürfe hatten, trafen nur 3. So stand es nach 5 Minuten 9:7 für die Lions. Weiterhin taten sich die Heimischen schwer gegen die Löwen, die im ersten Abschnitt sehr gut verteidigten. Mit 15:20 ging es ins zweite Viertel, wo die Mühlbacher Truppe auf 22:15 stellt. Nach und nach kamen die 2000er wieder zurück, vergaben aber wie schon im ersten Abschnitt viele Freiwürfe und hinderten sich selbst daran die Führung weiter auszubauen. Die Lions, die dank Buhl und Leitner im Spiel blieben konnten mit 30:28 die Führung zurück erobern, ehe Yilmazer, König und Stazic bis zur Halbzeitsirene das Plus auf deren Seite zurückholten. Mit 36:34 gingen die 2000er in die Halbzeitpause.

Da blieb es auch weiterhin ein Kopf an Kopf Rennen, die Führung wechselte nun die Seiten. Leitner stellt in der 24 Minute auf 46:45 für die Lions. Yilmazer und König nahmen nun die Initiative in die Hand und drehten mit einem 20:6 Run den Spieß um, die Kostic Mannen führten nach 30 Minuten 65:52. Die Lions blieben bis zur 33 Minute in Schlagdistanz (56:67), ehe der Faden komplett riss und die Hausherren einen Fast Break nach dem anderen einnetzte. Der Widerstand der Gäste war gebrochen, mit 78:61 feiern die 2000er ihren 3.Sieg im 4.Spiel und bleiben damit im Rennen um einen Top 2 Platz, der zum Final Four berechtigt. Nächsten Samstag wartet in Klagenfurt wahrscheinlich das Schlüsselspiel auf die Kostic Truppe, dort wird sich wohl entscheiden, ob die Final Four Chancen intakt bleiben, oder man sich von diesem Ziel verabschieden muss.

 

Basket2000 Vienna vs. Traiskirchen Lions Young & Wild        78:61 (36:34)

 

Punkteverteilung:
Yilmazer 36, König 17, Stazic 12, Jusic 8, Rankovic & Dumic je 2, Acimovic 1, Haslinger, Maljevic, Vukomanovic, Grujcic  

 

Coach Zoran Kostic zum Spiel:
"
Es war eine gute Leistung meiner Mannschaft. Wir haben im Kampf ums Final Four einen wichtigen Sieg geholt. Nächsten Samstag in Klagenfurt brauchen wir genau die gleiche Energie und Intensität wie heute." 

Share if you care

Unsere Partner

  • ASKOE

Unsere Sponsoren

  • Stibl