MU14 SL: Knappe Niederlage nach kämpferischer Leistung

Autor
ninemiljko
Klasse

Samstag am frühen Nachmittag gab es für die MU14 SL endlich die Primetime im heimischen Hallmann Dome. Zu Gast hatte man Vienna United, die genauso wie die 2000er erfolgreich das erste Bewerbsspiel eine Woche zuvor absolviert hatten. Leider ohne Zuschauer, dafür aber mit einem kostenlosen Livestream. 

Zu Beginn war es von beiden Teams ein langsames Herantasten, Vienna United führte am Anfang 8:4. Die 2000er, angeführt durch Stazic und Yilmazer konnten auf 10:10 stellen. Das einzige Problem derweil waren die vielen verworfenen Freiwürfe auf Seiten der 2000er, die ihnen eine höhere Führung verwehrten. Vienna United zog im zweiten Abschnitt die Zügeln fester an, und stellten auf 27:18, was 2000 Coach Kostic zur Auszeit veranlasste. Dank Yilmazer und Stazic konnte man auf 25:27 verkürzen, und United Coach Reschreiter musste mit einer einminütigen Besprechung reagieren. Die Döblinger konnte daraufhin wieder die Partie unter ihre Fittiche nehmen, und zogen auf 40:26 davon. Yilmazer aber hatte etwas dagegen und setzte mit zwei erfolgreichen Dreipunktspielen noch 6 Zähler bis zur Halbzeitpause, in der Vienna United mit einer 40:32 Führung ging.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Gäste die Partie weiter im Griff, die 2000er hielten aber weiterhin mit. Bei den Uniteder war es nun Flavio Golino, der die Akzente setzte, er hielt seine Farben weiterhin mit +9 oder +10 in Vorsprung. Nach und nach aber kamen die Heimischen immer näher an die Gäste heran, und so stand es 7 Minuten vor dem Ende 65:65, was VU Coach Reschreiter zu einer Auszeit zwang. Vienna United profitierte von dieser Auszeit und stellte auf 71:65, doch die 2000er mobilisierten ihre letzten Körner und konnten nochmals auf 69:71 verkürzen, leider reichte es nicht mehr für den kompletten Turnaround aus. Man musste nun Stop the Clock Fouls begehen, leider aber zeigten die Gäste keine Nerven und gewinnen am Ende mit 83:77. Eine kämpferische Leistung unserer Spieler, die Richtung stimmt, nun gilt es weiterzuarbeiten und kommenden Samstag in Eisenstadt diesen Aufwärtstrend zu bestätigen. 

Basket2000 Vienna MU14 SL vs. Vienna United MU14 SL         
77:83  (16:21, 32:40, 57:63)

 
Punkteverteilung:
Yilmazer 33, Stazic 24, Jusic 8, König 6, Stegic, Dumic & Rankovic je 2, Vukomanovic, Maljevic, Acimovic, Haslinger, Grujcic

Coach Zoran Kostic zum Spiel:
„Eine Auf und Ab Leistung, wir hatten teils gute Phasen, teils schlechte. Wir haben heute einiges dazugelernt, was es nun zu verbessern gilt.“

 

Mehr Fotos auf:
https://www.facebook.com/media/set/?vanity=Basket2000Vienna&set=a.397623...

Share if you care

Unsere Partner

  • ASKOE

Unsere Sponsoren

  • Stibl