MU16: Eine bemerkenswerte Entwicklung und eine nahezu perfekte Bilanz

Autor
adin
Klasse

Als Rookie Coach kam Coach Buinac zu der U16 der 2000er, weder er noch das Team wussten was sie von der Season erwarten sollen. Aber es kam alles wie es sollte, er passte wie die Faust aufs Auge.

 

Und sein Rookie Jahr als Headcoach verlief (nahezu) perfekt, mit nur einer, 1 Punkt, Niederlage in der Season, kann sowohl das Team als auch Coach Buinac mehr als stolz sein. Es gibt aber auch wesentlich mehr bei diesem Team hervorzuheben als bloß die S/N Bilanz. Coach Buinac´s 2000er hatten in jedem Spiel das richtige Mindset, und haben ihre Gegner über den gesamten Spielverlauf dominiert, was sich in der Punktebilanz spiegelt man konnte in 8 Spielen 740 Punkte scoren (92,5 Punkte pro Spiel) und musste nur 362 Punkte zulassen (45,3 pro Spiel). Diese Zahlen sprechen für die konsequente und harte Defense die dieses Team über die ganze Season hinweg gespielt hat und auch für ihr All-In Mindset und keinen Gegner oder kein Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen. Das gesamte Team und der Coach hätten sich natürlich sehr über die Revanche nach ihrer einzigen Niederlage gefreut, aber dazu sollte es leider nicht kommen. 

 

Aus Coach Buinac spricht aber trotzdem nichts anderes als purer Stolz;

"Ich kann gar nicht beschreiben wie stolz ich auf das Team bin. Ich bin als frischer und unerfahrener Coach zu dem Team gestoßen und kannte das Spiel bis dahin nur aus der Perspektive des Spielers und ich wollte in meinem Debüt natürlich keinen Enttäuschen und das absolut beste aus dem Team holen. Ich habe das Potential des Teams sofort gesehen und wusste auch sofort wo wir ansetzen sollten. Hier möchte ich natürlich auch die großartige Arbeit von Coach Mo hervorheben, welcher den Spielern vorige Season viel mitgeben konnte auf den Weg.

Für mich war klar, ich erwarte von den Jungs konstant 100% sowohl im Training als auch in den Spielen und ich wurde alles andere als enttäuscht! Die Jungs haben verstanden, welche Art von Basketball wir spielen wollen und wie sich diese Art in unseren Resultat spiegeln wird. Die Trainings waren immer sehr intensiv und hart, immer wieder habe ich den Jungs gesagt "Wir trainieren so wie wir spielen wollen, hart!". Durch das harte und teilweise angespannte Training (und die Angewohnheit von Coach Buinac, sehr viele Liniensprints laufen zu lassen) kam es hin und wieder zu Momenten des Frusts, aber das gehört dazu wenn man auf dem höcht möglichen Niveau performen will und so eine Art von Training schweißt ein Team auch richtig zusammen und es war eine wahre Freude für mich das miterleben zu dürfen. Momente wie das erste Wiedersehen von Maxim bei einem Spiel nach seiner Verletzung und dem Schlachtruf "Maxim!" in jedem Huddle sind wohl Sachen die ich nicht so schnell vergessen werde.

 

Ich bin auch sehr froh dass ich in der Lage war, 3 von meinen Spielern zu ermöglichen bereits jetzt U19 Luft zu schnuppern und möchte mich da auch bei Coach Abidovic bedanken, der ihnen diese Möglichkeit gab. Ich freue mich schon drauf zu sehen wie Nico "Cap" Peinhopf, Roman "Der ukrainische Bär" und Ivan "Superstar" Plavljanin in der kommenden Season bei der U19 abliefern werden, bin mir aber sicher dass sie mich nicht enttäuschen werden.

 

Obwohl mich Freude, Stolz und pure Begeisterung überkommen wenn ich an die vergangene Season zurückdenke, macht es mich ein wenig traurig zu wissen, dass einige meiner Jungs nächstes Jahr nicht mehr für mich selben werden, was aber nicht heisst, dass ich mir nicht das ein oder andere Spiel anschauen werde (und da selbstverständlich auch immer 100% sehen will).

 

Alles in allem bleibt mir nur zu sagen, dass ich ohne den geringsten Zweifel weiß, dass wir dieses Jahr an der Spitze der Liga abgeschlossen hätten, wenn wir die Chance dazu gehabt hätten. Ich möchte mich hiermit bei jedem einzelnen der Spieler bedanken, dafür sie mir nie weniger als 100% gegeben haben und mich mehr als stolz gemacht haben, dieses Team coachen zu dürfen; und das möchte ich mit einem kleinen Insider zu jedem einzelnen machen;

 

 

Marko Maljevic - Der Guard der alles weiß, nur ab und zu einen Denkanstoß braucht

 

Christian "Christina" Lazarov - Kein Mensch braucht länger um sich umzuziehen

 

Kristijan Acimovic - Was machen Werfer? Richtig, sie werfen!

 

Nicolas "Cap" Peinhopf - "Willst du weinen? Soll ich dich in den Arm nehmen?"

 

Maxim Habison - "Bitte, Bitte, Bitte, kannst du bitte nur 5 Minuten lang, nicht reden?"

 

Sattaar "Abdi" Matitu - "Abdi hast du vielleicht Lust, bissi Basketball zu spielen?"

 

Mateja Jakovljevic - Packt im Training plötzlich die ultimativen Plays und 3er aus

 

Roman "der ukrainische Bär" Shpak - "Das is ja gar nicht anstrengend für dich, du schwitzt nichtmal!"

 

Aleksa "Salamander" Dacic - "Normal läuft Aleksa so schnell, er ist leichter weil er ein Organ weniger hat"

 

Marko "Bronx" Saric - "Wo ist mein Kuchen?"

 

Ivan "Superstar" Plavljanin - "Hast Zeit?" "Hast du schon wieder vorm Training geschlafen?"

 

Amin Mahfouz - Er ist eigentlich 2 Meter groß und 100KG schwer, nur im falschen Körper

 

Marko "Bruce Lee" Nikolic - "Der Pass war aber schon gut, oder?"

 

Nenad "Feuchte Schlange" Branovacki - "Schau Coach, können wir einen Deal machen?" 

 

Ich möchte mich auch bei den Eltern meiner Spieler bedanken, die mich ausnahmslos unterstützt und mir vertraut haben und wünsche all meinen Spielern und ihren Familien, dass sie gesund bleiben und ich sie hoffentlich bald wieder am Court sehen kann."

 

Share if you care

Unsere Partner

  • ASKOE

Unsere Sponsoren

  • Stibl