MU19: Erste Saisonniederlage gegen die Capricorns

Autor
adin
Klasse

Sonntag am frühen Nachmittag war es für U19er ebenfalls soweit, das erste Spiel im neuen Jahr stand im heimischen Hallmann Dome an. Gegen die Capricorns, die ebenfalls um die Playoffplätze fighteten, wollte man an die guten Leistungen aus dem alten Jahr anschliessen und sich mit einem eventuellen Erfolg gegen die Landstraßer eine gute Situation für den weiteren Verlauf erarbeiten. Krankheits- und verletzungsbedingt musste 2000 Coach Abidovic 4 Akteure vorgeben. 

Den besseren Start erwischen die Gäste, die rasch auf 10:1 davonziehen, und 2000 Strateg Abidovic früh zur ersten Auszeit zwingt. Nach und nach robbt man sich ins Spiel hinein, doch die Gäste hielten die Führung noch. Mit einem starken Endspurt durch Aldin Sabic kann man nach dem ersten Viertel auf 17:17 stellen. Zu Beginn des zweiten Viertels wechselte die Führung einige Male. Mit weiterem Verlauf wurden die Steinböcke immer stärker, und ziehen mit einem 6:0 Run auf 32:24 davon. Wie schon die ganze Saison über sind die Freiwürfe das größte Manko bei den 2000ern, ganze 12 Stück wurden in den ersten 20 Minuten daneben gelegt. Dieses Geschenk nahmen die Mannen von Nenad Petrovic an und konnten zur Halbzeit eine 40:29 Führung vorweisen.

Die Gäste spielten nach der Halbzeit so weiter, vorallem Point Guard Chris Wellan bereitete den 2000ern große Probleme in der Defense. Nach 24 Minuten führten die Landstraßer 51:34, was 2000 Coach Adin Abidovic zwang eine Auszeit zu nehmen, wo der 27-Jährige Strateg deutlich seinen Unmut über die Leistung seiner Schützlinge zeigte. Mit einem 44:60 Rückstand ging es für die 2000er ins letzte Viertel. Dort wollte man zumindest eine vernünftige Niederlage im Hinblick auf das Rückspiel kommenden Samstag und einem eventuellen direkten Vergleich haben. Siehe da, 3 Minuten vor dem Ende war man nur mehr 57:68 hinten, doch damit war auch das Pulver verschossen. Die erneut zahlreichen Turnover brachten den Capricorns am Ende einen 78:63 Sieg, womit die Petrovic Truppe entspannter ins Rückspiel nächsten Samstag gehen kann. Die 2000er hingegen kassieren ihre erste Saisonniederlage, was aber keinen Beinbruch darstellt, da man weiterhin im Kampf um die Playoffs ist. 

 

 

Basket2000 Vienna vs. WAT 3 Capricorns/1          63:78 (29:40)
 

 

Punkteverteilung:
Hajdarpasic 27, Omarkheil 15, Mandic 9, Sabic 6, Nwanana 4, Ilic 2, Radosavljevic, Alhassan, Shpak
 

 

Coach Adin Abidovic zum Spiel:
"Gratulation an Coach Nenad und sein Team zum völlig verdienten Sieg. Wir haben heute keinen Zugriff auf das Spiel gehabt, haben viele Turnover begangen und waren zu sehr auf individuelle Aktionen fokussiert. Gepaart mit 17 verworfenen Freiwürfen und zahlreich verlegten Lay Ups konnten wir nicht unser gewohntes Niveau abrufen. Das einzig Positive ist, dass wir in 6 Tagen erneut gegen die Capricorns spielen, und nun eine Trainingswoche Zeit haben an den Fehlern, die wir heute begangen haben zu arbeiten. Unser Ziel beim Rückspiel muss es sein ein komplett anderes Gesicht, als heute zu zeigen."

Share if you care

Unsere Partner

  • ASKOE

Unsere Sponsoren