HLL: Knapper Sieg gegen die Timberwolves/2

Autor
adin
Klasse

Samstag Abend mussten die Landesliga Herren gegen die Timberwolves/2 in der Steigenteschhalle ran. Nach der unnötigen Niederlage in der Vorwoche gegen UWW/1 Red Devils war man schon unter Zugzwang, um nicht in die Abstiegszone zu fallen. Gegen das Team um die Aigner Brüder Lukas und Philipp wollte man wieder in die Erfolgsspur zurückkehren und sich im Mittelfeld bzw. Kampf um die Top 4 Spots festsetzen. 

Auf beiden Seiten ging es am Anfang ausgeglichen zu, die 2000er führten 6:5 ehe die Wolves eine starke Phase erwischten und 14:10 in Führung gingen. Generell taten sich die 2000er schwer, es war auf beiden Seiten kein Rhythmus zu sehen, doch es blieb weiterhin spannend. Die Mannen von Coach Pavke hatten auch mit Foulproblemen zu kämpfen, einige Spieler hatten schon 3, Cvijanovic sogar schon 4 Fouls auf dem Konto. Bis zur Halbzeit ging es weiter hin und her, und die Mannschaft von Spielertrainer Lukas Aigner ging mit einer 38:37 Führung in die 10-minütige Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit ging es so weiter, Hin und Her auf beiden Seiten. Doch die 2000er hatten nun die Oberhand, jedoch waren die Donaustädter in Tuchfühlung. Bantic kann im Schlussviertel auf 78:72 stellen, und es schien als ob die Spieler von Coach Pavke die Kontrolle über die Partie hatte. Jedoch kann Lukas Aigner auf 78:78 stellen, und es ging in eine heiße Schlussphase. Phil Aigner bringt seine Farben kurz vorm Ende auf 83:82 voran, jedoch gelingt der Turnaround für die 2000er und am Ende können die Mannen von Coach Pavke einen wichtigen 87:83 Sieg feiern. 

Vienna D.C. Timberwolves/2 HLL vs. Basket2000 Vienna HLL      83:87 (38:37)

Punkteverteilung:
Trivan & Stojic je 20, Bantic 16, Demir 12, Galic 7, Djuric & Damjanovic je 6, Cvijanovic, Dzino

Coach Pavke zum Sieg:
"Ein schwieriges Spiel. Der Gegner war heute gut aufgelegt. In der ersten Halbzeit hatten wir Schwierigkeiten, da wir keinen Rhythmus hatten. Desweiteren haben wir heute einige neue Dinge in der Offense ausprobiert, die in der zweiten Halbzeit funktionierten. Mit Teamplay und Kampfgeist haben wir viele Punkte gescort und am Ende einen wichtigen Sieg geholt."

Share if you care

Unsere Partner

  • ASKOE

Unsere Sponsoren

  • Stibl