MU19: Gute Reaktion trotz Niederlage gegen Mödling

Autor
adin
Klasse

Samstag Nachmittag stand für die 2000er das nächste schwere Spiel auf dem Programm. In der Mollardgasse hatte man die Basketdragons Mödling zu Gast, die vor dem Spiel nicht nur einen 4-0 Score hatten, sondern auch zwei Tage zuvor gegen die Flames/2 mehr als deutlich gewannen und so mit viel Selbstvertrauen kamen. Für die Mannschaft von Adin Abidovic stand nach der blamablen Vorstellung in der Woche zuvor viel Arbeit in den Trainings an um das Team wieder in die richtige Spur zu bringen. Die Mödlinger legten auch gleich gut los und führten 6:0, die Spieler von Coach Abidovic brauchten einige Minuten bis auch sie anfingen zu scoren. Zum Ende des ersten Abschnitts legten die Heimischen einen starken Run hin und konnten so nach den ersten 10 Minuten auf 14:16 reduzieren. Jedoch kamen wieder die alten Tugenden auf, vorne ging nichts und hinten bekam man was. So zogen die Spieler von Tom Kindl auf 34:19 davon, was auch der Halbzeitstand war. 

Viele dachten sich dass es ein erneutes Debakel geben würde, doch die Spieler von Adin Abidovic wollten sich irgendwie wieder heran pirschen und so das Spiel wieder offener gestalten. Mitte des dritten Viertels lag man nur mit 10 Punkte hinten, ehe zum Ende des dritten Viertels Point Guard Adrian Mandic sein 5.Foul bekam und so die Situation für seine Kollegen noch schwieriger werden sollte. Ohne richtigen Guard am Feld und mit einer aggressiven Zonenpresse zog Mödling auf 46:29 nach 30 Minuten davon. In den letzten 10 Minuten taten die Gäste südlich von Wien nur mehr das notwendigste um das Spiel mit 59:35 zu gewinnen. Somit bleiben die Mödlinger weiterhin ungeschlagen, während die 2000er einen 2-3 Score nun aufweisen und so in den letzten zwei Spielen vor Weihnachten dringend Punkte holen müssen um nicht die Viertelfinalspots aus den Augen zu verlieren.

Basket 2000 Vienna MU19 vs. UBV Mödling MU19       35:59 (19:34)

Punkteverteilung:
Andrejic 19, Radosavljevic 6, Pavlovic 4, Mandic 3, Jovanovic 2, Omarkheil 1, Ilic, Sabic, Maglia, Predl, Gasic

Coach Adin Abidovic zum Spiel:
"Gratulation an Tom und sein Team zum verdienten Sieg. Sie haben heute zu Recht gezeigt, warum sie noch ungeschlagen sind. Wir hatten eine recht intensive Trainingswoche, wo es nach der schwachen Vorstellung vom letzten Samstag darum ging an einigen Sachen zu arbeiten. Defensiv waren der Einsatz und die Energie heute in Ordnung, jedoch sind wir offensiv momentan in einer Flaute, allein im 2. und 4. Viertel, wo wir keine 10 Punkte jeweils gescort haben, zeigt dass wir an diesen Bereichen jetzt arbeiten werden. Ich kann meinen Spielern heute keinen Vorwurf machen, sie haben gekämpft und versucht das Spiel lange offen zu halten. Jedoch war Mödling heute einfach zu stark. Trotz dieser Niederlage bin ich optimistisch für den weiteren Saisonverlauf. So müssen wir ab sofort in jedem Spiel auftreten, dann kommen auch die Erfolgserlebnisse wieder zurück."

Share if you care

Unsere Partner

  • ASKOE

Unsere Sponsoren

  • Stibl