HLL: Mühsamer Sieg gegen Vienna 87

Autor
adin
Klasse

Heute Nachmittag stand für die Landesligatruppe von Coach Pavke das nächste Spiel auf dem Programm. In der Steigenteschhalle hatte man Vienna 87 als Gegner, die Aufsteiger aus Währing mussten letzte Woche eine empflindliche Niederlage gegen den amtierenden Titelverteidiger UAB/1 Olympia hinnehmen, während die 2000er nach dem Sieg gegen die Rockets nun Selbstvertrauen getankt haben.

Leider aber schienen manche Spieler im ersten Viertel nicht begriffen zu haben, dass die Partie lief. Die Gäste agierten eiskalt und führten nach 5 Minuten mit 14:6, da musste auch schon die erste Auszeit von Coach Pavke her. Man agierte viel zu lasch, was die Mannschaft von Trainer Michael Danek ausnutzte und nach den ersten 10 Minuten 28:13 führte. Es musste eine Reaktion von den 2000ern her, um sich das Loch, welches man sich selbst geschaufelt hatte, nicht größer werden zu lassen. Die kam auch, denn nun klappte es in der Offense und man konnte Schritt für Schritt verkürzen. Zum Ende hin konnte Bantic einen Dreier versenken, was den 2000ern einen 33:39 Halbzeitrückstand einbrachte.

So begann die Mission "Turnaround" im dritten Viertel erfolgreich. Nachdem man in der 23 Minute noch 38:44 hinten lag, zündeten die Spieler von Coach Pavke den Turbo und setzten einen 10:0 Run, was eine 48:38 Führung brachte. Die Währinger konterten ihrerseits und stellten auf 49:48. So wurde es eine ansehnliche Partie, wo die Heimischen nach 30 Minuten eine 54:53 Führung auf ihrer Seite hatten. Stojanovic, der heute gut aufgebracht war, setzte zu Beginn des Schlussabschnitts 5 Punkte und so führten die 2000er 59:53, jedoch konnten die Gäste wieder kontern. Es blieb nun hektisch, und eine heiße Schlussphase sollte folgen. 68:66 stand es eine Minute vor dem Ende, jedoch verhauten die Danek Jungs einen Angriff nach dem anderen nun, und so konnten die 2000er an der Freiwurflinie ihre Stärke zeigen. 3 von 4 Versuchen fanden den Weg ins Ziel und so gewinnt Basket2000 71:66 gegen einen gut aufspielenden Aufsteiger.

Basket2000 Vienna HLL vs. BC Vienna 87 HLL          71:66 (33:39)

Punkteverteilung:
Stojanovic 27, Damjanovic 12, Bantic 11, Stojic 7, Trivan 6, Galic 4, Selimovic & Cabrilo je 2, Starcevic
 

Coach Pavke nach dem Spiel:
"Glückwunsch an mein Team zum Sieg. Wir haben ein inakzeptables erstes Viertel gespielt, wo manche meiner Spieler wohl den Gegner unterschätzt hatten. Nach und nach haben wir realisiert, dass ein Basketballspiel in der Halle stattfindet, und so konnten wir ab dem zweiten Viertel step by step den Turnaround schaffen. Nichtsdestotrotz darf uns sowas nicht mehr passieren, denn gegen andere Teams kann das fatal ausgehen. Mit einer geschlossenen Teamleistung, angeführt von einem überragendem Stojanovic konnten wir das Spiel, wenn auch mit viel Mühe gewinnen."

 

Share if you care

Unsere Partner

  • ASKOE

Unsere Sponsoren

  • Stibl