Mehr als gelungene Premiere von Basket2000 Vienna beim ersten Bundesligaspiel der Saison 2009/2010! Stazic, Rajkovic und Trivan machen 77 von insgesamt 103 Punkten!

Autor
zeljko

[[{"type":"media","view_mode":"media_large","fid":"2895","attributes":{"class":"media-image alignleft size-thumbnail wp-image-618","typeof":"foaf:Image","style":"","width":"150","height":"100","title":"_mg_6305","alt":"_mg_6305"}}]]Im ihrem ersten Spiel der diesjährigen Bundesligasaison traf die um Stjepan Stazic und Damir Rajkovic neuformierte Mannschaft von Basket2000 auf die Amstettner "Falken"!

Basket2000 startete das Spiel mit einer ganz neuen Formation. Mit Dragisa Najdanovic, Aleksandar Trivan und Boris Djuric waren gleich 3 ehemalige Nachwuchsnationalteamspieler in der Startformation. Ergänzt wurde die Aufstellung durch den Superstar Damir Rajkovic un das österreichische Jahrhunderttalent Stjepan Stazic.

Basket2000 fing das Spiel sehr aggressiv in der Verteidigung an und konnte immer wieder zu leichten Punkten kommen. Jedoch konnten die Amstettner vor allem durch ihre beiden Neuzugänge Chidi Ajufo und Jan Sellinger immer wieder nachziehen. So blieb das Spiel bis zum Anfang des zweiten Viertels spannend (Viertelendstand 23 :23).

Im zweiten Viertel schaltet Basket2000 noch einen Gang höher. Najdanovic, Trivan, Djuric, Ulmer und der erst 16-jährige Stefan Cvetinovic terrorisierten die Amstettner Aufbauspieler mit aggressiver Ganzfeldverteidigung, während Stazic,Rajkovic und Christian Oltean die Bretter dominierten.

Die Wiener zwangen die Gäste zu vielen Fehlern und Ballverlusten wodurch leichte Punkte produziert wurden. So konnte sich die Mannschaft von Basket2000 absetzen und mit 16 Punkten Führung in die Pause gehen (Halbzeitstand 50: 34).

[gallery link="file" orderby="title"]

Nach der Pause zog sich aber die Maschinerie von Basket2000 nicht zurück. Wer auch immer für Basket2000 auf dem Spielfeld stand gab alles und das vor allem in der Verteidigung.

Milos Starcevic, Alex Stijakovic, Andrija Milacic, Damir Galic, alle sie haben 100% gegeben!

Der Vorsprung wurde immer weiter ausgebaut und zum Ende des Spiels auch der Hunderter geschafft (Endstand 103: 55).

Insgesamt also eine mehr als gelungene Basketball-Veranstaltung in Wien, in jener Halle in der Stjepan Stazic vor ein paar Jahren die B. Clubs in die 1. Liga ‚geschossen' hat.

Vielleicht macht er das wieder und diesmal mit einer jungen und motivierten Mannschaft die ua. auch mehr aus Wiener-Basketball machen möchte.

Das haben auch die Zuschauer gestern erkannt und etwas mehr als 300 Leute haben in der Mollardgasse für eine tolle Stimmung gesorgt!

Wir hoffen bei unserem nächsten Heimspiel am 7. November ab 20 Uhr in der Steigenteschgasse wieder mindestens so viele Basketball-Begeisterte begrüßen zu dürfen!

Wir wissen dass wir nicht zu viel versprochen haben indem wir zuletzt in Wien eine neue Basketball-Ära angekündigt haben und diese Jungs um Stjepan Stazic und Damir Rajkovic haben das am Sonntag auch bewiesen!

Darko Mihajlovic, der erst 25-jährige Trainer der Mannschaft von Basket2000 Vienna sagte folgendes zum Spiel:

„Die Mannschaft war toll heute und hat die Pläne genauso umgesetzt wie erwartet.

Das Spiel wurde vor allem durch unsere aggressive Verteidigung gewonnen. Durch diese kamen wir zu vielen Ballgewinnen und mussten uns nicht mehr viel um den Angriff kümmern.

Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie auf dem richtigen Weg ist und sehr viel Potenzial hat."

Share if you care

Kommentare

Dein Kommentar

Unsere Partner

  • ASKOE

Unsere Sponsoren

  • Stibl