Blamage für Basket2000 gegen UAB/1

Autor
kresso
Klasse

Doch nicht etwa das Ergebnis des Halbfinales im Franz-Mrvicka-Cup’s ist blamabel, sondern das Zustandekommen: trotz drastischer numerischer Überlegenheit war man nicht dazu imstande zu gewinnen!

UAB/1 – Basket2000 104:98 (2OT)

"Unvermögen" neu definiert wurde zu Allerheiligen des Jahres 2004 – dafür verantwortlich das Team Basket2000: kurz vor dem Einzug ins Mrvicka-Cup-Finale stehend, scheiterte man an der eigenen Idiotie und konnte selbst eine numerische Überlegenheit von 5:2 (!!!) am Ende des Spiels nicht zum Sieg nützen.

Wer den Schaden hat, muss für den Spott nicht sorgen…

Rein chronologisch gesehen begann das Spiel gut für die "Gäste": gegen den Vorjahrs-Meister ging man schnell, auch dank des obligatorischen Vorsprungs im Mrvicka-Cup (+13), mit 25:7 in Front. Lang anhaltend war dies natürlich nicht – dank eines gut aufgelegten Alexander Lovrek gelang es UAB/1 einen 20-Punkte-Vorsprung nicht nur herauszuholen, sondern auch über lange Phasen zu erhalten.

Aus der Lethargie erwachend, setzte das Team Basket2000 erst kurz vor Schluss nach und kam Punkt für Punkt heran. Eine Dreiersalve und einige verworfene Freiwürfe kurz vor Schluss später, stand es unentschieden (74:74), was eine Verlängerung rechtfertigte.

Diese erste, wie auch die darauf folgende zweite Overtime, war geprägt von vielen Fouls seitens UAB/1. Mit nur fünf Mann angetreten, die im Laufe des Spiels auch schon so einige Fouls gesammelt haben, ist dies kein probates Mittel, will man meinen… Für die 5 verbleibenden Mannen des Teams Basket2000 jedoch ausreichend, wie man sah!

Und der Rest ist (peinliches) Schweigen…

Punkteverteilung: Chen 24, Prusnik 22, Milasinovic 11, Nikolic 8, Racic 6, Bukvic 6, Bajic 6, Valentine 2;

(mp)

Share if you care

Kommentare

Dein Kommentar

Unsere Partner

  • ASKOE

Unsere Sponsoren

  • Stibl